21.08.2013

Lange Wand wichtiger Baustein der Südharzer Regionalentwicklung

Foto: Christian Darr

Grüne wollen Verein unterstützen und begleiten

Das Besucherbergwerk „Lange Wand“ in Ilfeld war heute Ziel des bündnisgrünen Direktkandidaten Norbert Sondermann. Bei einem Gespräch mit den Mitgliedern des Wanderführervereins Ilfeld-Wiegersdorf e.V. machte er sich ein Bild von den aktuellen Planungen der BergführerInnen.

Der Verein möchte die Qualität der angebotenen Führungen verbessern. Er plant daher ein Funktionsgebäude mit einem trockenen Lager für Jacken, Helme und Lampen, mit Toiletten und einer Bergschmiede. Nur so ist aus Sicht des Vereins der wachsende Besucherzuspruch auch in Zukunft zu bewältigen.

Eine Bauvoranfrage soll bis Ende des Jahres klären, ob die Voraussetzungen für den Bau am Ortsrand gegeben sind. Sollte das Ergebnis positiv ausfallen, wird der Verein an einem Nutzungskonzept für das Besucherbergwerk arbeiten, und dann die Gemeinde als Grundeigentümerin und weitere öffentliche Geldgeber mit ins Boot holen.

Mit einer Professionalisierung des Besucherbetriebs könnte der Verein einen wichtigen Beitrag zur Regionalentwicklung leisten, bestätigte Sondermann. Neben dem Besucherbergwerk hat der Wanderführerverein einen Naturlehrpfad im Gebiet der Langen Wand errichtet und bietet dazu weitere Veranstaltungen im Bereich der Umweltbildung für Schulklassen an. Für die weiteren Aktivitäten des Wanderführervereins bot Sondermann seine Unterstützung und weitere Begleitung an. „Der Südharz hat viele wertvolle und ungenutzte Potenziale, die es noch zu entwickeln gilt“ stellte der bündnisgrüne Kandidat abschließend fest.



zurück

URL:http://www.gruene-nordhausen.de/partei/archiv/2013/expand/483057/nc/1/dn/1/